Bürgerschaftliches Engagement in Fellbach und Waiblingen gefördert

11. Dezember 2019

„Ich freue mich, dass die Stadt Waiblingen sowie der Kubus e.V. aus Fellbach von den Fördermitteln der Landesregierung für das bürgerschaftliche Engagement profitieren. Es sind zwei tolle Projekte, die den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken. Es ist gut und richtig, dass das Land dieses Engagement würdigt und unterstützt.“ sagte der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Waiblingen, Siegfried Lorek, zur Bekanntgabe am 27. November 2019.

Für sein Projekt zur gemeinsamen Schulung von jüdischen und arabischen Jugendlichen für ein gemeinschaftliches Engagement erhält der Verein Kubus aus Fellbach eine Förderung von 37.300 Euro. Die Stadt Waiblingen bindet bislang unterrepräsentierte Gruppen mittels Integrationslotsen in zivilgesellschaftliche Strukturen ein. Dafür stellt das Land 10.000 Euro zur Unterstützung bereit.

Die Mittel stammen aus dem Pakt für Integration zwischen Land und Kommunen und verteilen sich auf die drei Programme „Engagiert in BW II“ (als Teil der Engagementstrategie), „Gemeinsam in Vielfalt IV“, und „Qualifiziert.Engagiert. II“.

Das ehrenamtliche Engagement hat in Baden-Württemberg eine lange und starke Tradition. Fast jeder zweite Baden-Württemberger engagiert sich freiwillig für seine Mitmenschen. Baden-Württemberg liegt damit in der Spitzengruppe aller Bundesländer.