Der Rettungsschirm für die Wirtschaft im Land ist aufgespannt!

19. März 2020

Der Landtag von Baden-Württemberg hat heute den Weg für Soforthilfen für die Wirtschaft in Höhe von fünf Milliarden Euro freigemacht. Damit erhalten insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen schnelle und unbürokratische Hilfe.

Dazu erklärt die Spitzenkandidatin der CDU zur Landtagswahl, Ministerin Dr. Susanne Eisenmann, heute in Stuttgart: „Der Rettungsschirm für unseren Mittelstand in Baden-Württemberg ist nun aufgespannt. Ich bin dankbar, dass der Ministerpräsident, die Landesregierung und die Fraktionen meinen Vorschlag für dieses Durchhalte-Paket in Höhe von fünf Milliarden Euro unterstützt haben. Und ich bin froh, dass die Soforthilfe unseren Solo-Unternehmern sowie kleinen und mittleren Betrieben unverzüglich zugutekommen kann.“

„Auch in meinem Wahlkreis Waiblingen hat die Corona-Pandemie weitreichende Auswirkungen auf unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben. Wir lassen unsere Selbstständigen und kleinen Betriebe nicht im Stich! Es ist gut, dass der wichtige Vorschlag unserer Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann im Landtag schnell umgesetzt und verabschiedet wurde. So kommen die Hilfen umgehend auf den Weg. Die Landesregierung wird das Verfahren so schnell wie möglich beginnen.“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Waiblingen, Siegfried Lorek.