Fördergelder des Landes für die Schulsanierung 2019

29. März 2019

„Aus dem kommunalen Sanierungsfonds werden auch dieses Jahr wieder Bau- und Erhaltungsmaßnahmen an Schulgebäuden in der Region unterstützt. Dadurch können wichtige Modernisierungen z.B. im Bereich Brandschutz umgesetzt werden. Berücksichtigt wurden in der Region kleinere Maßnahmen, wie z.B. an der Lindenschule in Waiblingen und große Vorhaben, wie die grundlegende Sanierung des Lessing-Gymnasiums in Winnenden. Es freut mich, dass sich der Einsatz gelohnt hat.“ sagt der Waiblinger Landtagsabgeordnete Siegfried Lorek (CDU) zur diesjährigen Ausschüttung der Schulsanierungsförderung.

Hintergrund:

Das Land Baden-Württemberg stellt für die Jahre 2017-2019 mit dem Kommunalen Sanierungsfonds erstmalig Fördermittel für die Sanierung bestehender Schulen öffentlicher Schulträger zur Verfügung (zuvor wurden nur Neu- und Umbauten von Schulen gefördert).

Im Jahr 2019 unterstützt das Land BW die kommunalen Schulträger bei der Sanierung von Schulgebäuden mit Fördermitteln i.H. von 304,61 Mio. Euro. Damit können 341 Sanierungsmaßnahmen gefördert werden. Im Vorjahr 2018 hatte das Land 208 Sanierungsmaßnahmen mit insgesamt 171,81 Mio. Euro bezuschusst.

Die Stadt Winnenden erhält für Sanierungsvorhaben am Lessing-Gymnasium knapp 4,6 Mio. Euro, am Georg-Büchner-Gymnasium gut 800 Tsd. Euro und an der Grundschule Birkmannsweiler rund 220 Tsd. Euro. In Waiblingen wird die Sanierung der Comeniusschule mit knapp 1,3 Mio. Euro unterstützt, die der Lindenschule mit 100 Tsd. Euro sowie die der Salier-Gemeinschaftsschule mit rund 480 Tsd. Euro. Als Schulträger erhält der Rems-Murr-Kreis für Arbeiten an der Gewerblichen Schule Waiblingen gut 2 Mio. Euro, sowie weitere Mittel für Sanierungen in Schorndorf, Murrhardt und Backnang.