Korb erhält zum zweiten Mal den European Energy Award

17. Februar 2020

Siegfried Lorek MdL: „Zur Auszeichnung mit dem European Energy Award gratuliere ich der Gemeinde Korb recht herzlich. Klimaschutz ist eine Daueraufgabe auf allen politischen Ebenen. Es ist gut, dass Städte und Gemeinden wie Korb sich hier bereits seit vielen Jahren engagieren und dass dieser Einsatz gewürdigt wird.“

Beim European Energy Award werden kommunale Initiativen für den Klimaschutz bewertet und regelmäßig überprüft. Die teilnehmenden Städte, Gemeinden und Landkreise bilden jeweils ein Energie-Team und arbeiten bei der Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen mit den regionalen Energieagenturen zusammen.

Schon seit den 1990er Jahren erarbeitet die Gemeinde Korb zweijährlich einen Energiebericht. Für den EEA qualifizierte sich Korb unter anderem mit der Einrichtung einer öffentlichen Ladestation, der Nutzung von Photovoltaik auf dem Rathaus, dem Einsatz elektrisch betriebener Fahrzeuge durch Hausmeister und Botenmeisterei sowie dem Ende 2019 beschlossenen Radverkehrskonzept. Auch durch die anstehende Sanierung des Hallenbades werden Energiesparpotentiale freigelegt. Schon 2015 wurde Korb erstmals mit dem European Energy Award ausgezeichnet.

Die Auszeichnung der insgesamt drei Landkreise, sieben Städte und sieben Gemeinden fand am 13. Februar 2020 in Schwäbisch Hall statt. Insgesamt nehmen mittlerweile 110 Städte und Gemeinden, 24 Landkreise sowie ein Gemeindeverwaltungsverband aus Baden-Württemberg am EEA teil. Für eine Auszeichnung muss die jeweilige Kommune über 50 Prozent der möglichen Punkte erreichen. Die Auszeichnungen müssen alle vier Jahre erneuert werden.