Landtagsabgeordneter Lorek begrüßt Maßnahmen zur Straßenerhaltung im Rems-Murr-Kreis

26. April 2021

„Ein leistungsfähiges Straßennetz ist die Grundlage unserer Mobilität. Darum haben wir in den letzten Jahren kräftig in die Erhaltung unserer Straßen investiert und den Zustand der Straßeninfrastruktur deutlich verbessert. Ich freue mich, dass auch 2021 wieder Maßnahmen im Wahlkreis Waiblingen umgesetzt werden.“, sagt der Waiblinger Landtagsabgeordnete Siegfried Lorek zur heutigen Verkündung der Maßnahmen im Straßenerhaltungsprogramm des Landes 2021.

Rund 250 neue Maßnahmen werden durch das Straßenerhaltungsprogramm 2021 begonnen. Dafür investiert das Land rund 150 Mio. Euro. Im Landtagswahlkreis Waiblingen stehen an der B14 die Instandsetzung von drei Brücken bei Fellbach und Winnenden sowie die Instandsetzung der Zipfelbachbrücke bei Winnenden an.

Die Maßnahmen des Straßenerhaltungsprogramms umfassen insbesondere die Fahrbahndeckenerneuerung (FDE) und die Sanierung von Bauwerken, wie beispielsweise Brücken. Landesweit werden Fahrbahndecken-Sanierungen mit einer Gesamtlänge von rund 437 Kilometer Richtungsfahrbahnen durchgeführt, davon rund 217 Kilometer an Bundesstraßen sowie rund 220 Kilometer Fahrbahnen an Landesstraßen. Zudem sind im Sanierungsprogramm 2021 rund 100 Bauwerkssanierungen enthalten. Diese umfassen die Instandsetzung, die Verstärkung sowie den Ersatzneubau der Bauwerke.

Zusätzlich stellt der Bund für die Erhaltung der Bundesstraßen in Baden-Württemberg in diesem Jahr Investitionsmittel in Höhe von fast 250 Millionen Euro zur Verfügung. Auf dieser Grundlage können im Laufe des Jahres voraussichtlich noch weitere Erhaltungsmaßnahmen im Bundesstraßennetz eingeplant und begonnen werden.