Landtagsabgeordneter Siegfried Lorek begrüßt Unterstützung für Pilotprojekt „Regionalmanagerinnen Kultur / Regionalmanager Kultur“ im Rems-Murr-Kreis

30. März 2021

„Die Beratung und Unterstützung von Kulturschaffenden in unserem Landkreis hat durch die Corona-Pandemie nochmal deutlich an Bedeutung zugenommen. Ich freue mich, dass unser Rems-Murr-Kreis hier glücklicherweise im Rahmen des Pilotprojekts ‚Regionalmanagerinnen Kultur / Regionalmanager Kultur‘ bereits in Vorleistung gegangen ist. Es ist daher nur richtig, dass die Landesregierung die Förderung fortführt.“, sagt der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Waiblingen, Siegfried Lorek, zur Zusage der Landesregierung, die Anlaufstellen für Kulturschaffende weiter zu fördern.

Bereits bei Auflage des Förderprogramms 2019 war Lorek hierzu in Abstimmung mit dem Landrat Dr. Richard Sigel und hat die Bewerbung des Rems-Murr-Kreises unterstützt. Seit Dezember 2019 läuft das Pilotprojekt nun im Rems-Murr-Kreis. Daneben beteiligen sich auch die Landkreise Hohenlohe, Ostalb, Reutlingen und Waldshut sowie die KulturRegion Karlsruhe an dem bundesweit erstmals aufgelegten Projekt. Bei den fünf Landratsämtern und der KulturRegion wurden im Zuge des Projekts Personalstellen für die Regionalmanagerinnen und Regionalmanager Kultur eingerichtet. Diese fungieren als Ansprechpartner für Kulturschaffende in der jeweiligen Region.

Die Entwicklungsphase im Jahr 2020 wurde durch Bundesmittel in Höhe von 300.000 Euro gefördert. Die Umsetzungsphase in den Jahren 2021 bis 2023 wird nun mit 360.000 Euro durch die Landesregierung unterstützt. Das Pilotprojekt wird darüber hinaus von der Initiative der Kulturstiftung des Bundes „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ und dem TRAFO-Projekt „Lernende Kulturregion Schwäbische Alb“ getragen. Die Berufung der Regionalmanagerinnen und Regionalmanager Kultur ist eine der Handlungsempfehlungen, die der Dialog „Kulturpolitik für die Zukunft“ der Landesregierung erarbeitet hat.