Landtagsabgeordneter Siegfried Lorek freut sich über digitale Bildungspartnerschafts-Preise für Schulen aus Waiblingen und Winnenden

25. Februar 2021

Die Landesregierung zeichnet heute (25. Februar 2021) im Rahmen des Wettbewerbs „Bildungspartnerschaften digital“ 30 Schulen für ihr Engagement aus. Zudem erhält eine Schule einen Sonderpreis „Nachhaltigkeit“. Prämiert werden Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Unternehmen im Bereich der beruflichen Orientierung. Über Preisgelder von je 5.000 Euro können sich die Kaufmännische Schule in Waiblingen und das Georg-Büchner-Gymnasium in Winnenden freuen.

Zu diesem Erfolg gratuliert der CDU-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Waiblingen, Siegfried Lorek: „Die berufliche Orientierung ist ein wichtiger Teil des Schulalltags. Letztes Jahr musste diese digitaler stattfinden. Ich freue mich, dass die Schulen in meinem Wahlkreis das Beste aus dieser Situation gemacht und die berufliche Orientierung digital eingebunden haben. Der Kaufmännischen Schule Waiblingen mit dem Partnerunternehmen Philipp Hafner und dem Georg-Büchner-Gymnasium Winnenden mit dem Partnerunternehmen Kärcher gratuliere ich recht herzlich zu dieser Auszeichnung.“

Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen sind seit 2008 ein wichtiges Instrument der beruflichen Orientierung. Mittlerweile hat so gut wie jede allgemein bildende weiterführende Schule in Baden-Württemberg mindestens eine Bildungspartnerschaft. Auch in diesem Jahr wurden über 100 Projektideen eingereicht.

Die Kaufmännische Schule Waiblingen und die Philipp Hafner GmbH haben in ihrem digitalen Projekt eine eigene App für die Berufsorientierung entwickelt. Damit können Schülerinnen und Schüler Fragen an die Auszubildenden des Unternehmens stellen und sich über das Berufsleben informieren.

Das Georg-Büchner-Gymnasium Winnenden hat gemeinsam mit der Firma Kärcher eine virtuelle Exkursion durch das Unternehmen durchgeführt. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler einen Produktentstehungsprozess kennenlernen und daran über realitätsnahe Aufgaben in Form von interaktiven Gamification-Elementen teilnehmen. Dem Projekt wird von der Jury hohes Entwicklungspotential zugeschrieben.

Zuletzt ist mit der Paulinenpflege Winnenden e.V. ein weiteres Unternehmen aus dem Landtagswahlkreis Waiblingen an einem Preisträger-Projekt beteiligt – dies in Kooperation mit der Conrad-Weiser-Schule in Aspach. Auch der Paulinenpflege gratuliert Lorek recht herzlich.