Sanierungsprogramm für Brücken 2019 – rund 300.000 Euro für Brückensanierung in Waiblingen

12. September 2019

Die Landesregierung hat am 10. September die Bewilligungsliste für Brückensanierungen aus dem kommunalen Sanierungsfonds bekannt gegeben. Damit unterstützt das Land die Kommunen bei der Instandhaltung ihrer Infrastruktur. Auch der Rems-Murr-Kreis profitiert von den Fördergeldern. So unterstützt das Land beispielsweise die Sanierung der Brücke der Kreisstraße 1859 bei Beinstein mit 325.000 Euro.

Der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Siegfried Lorek äußert sich zufrieden über die Förderung: „Brücken sind eine wichtige – im wahrsten Sinne – Baustelle bei der Infrastruktur im Land. Es freut mich, dass aus dem kommunalen Sanierungsfonds auch Maßnahmen im Rems-Murr-Kreis gefördert werden. Bei Gesamtkosten von rund 700.000 Euro stellt das Land mit 325.000 fast die Hälfte der Gesamtkosten für die Brücke in Beinstein zur Verfügung. Das sind wirklich gute Neuigkeiten!“

Für die Sanierung kommunaler Brücken werden im Jahr 2019 insg. rund 177 Millionen Euro investiert. Das Land bezuschusst die Maßnahmen mit rund 60 Millionen Euro. Insgesamt wurden 262 Anträge für Brückensanierungen von Landkreisen und Gemeinden genehmigt.

Das Programm findet vom Jahr 2020 an eine Fortsetzung. Im Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) ist die Förderung der Ertüchtigung kommunaler Brücken dauerhaft verankert worden.