Straßen im Rems-Murr-Kreis profitieren vom Straßenerhaltungsprogramm des Landes 2020

30. April 2020

„Wir investieren weiter in die Infrastruktur des Landes! Die Fortführung der Offensive zur Erhaltung der Landesstraßen auch in 2020 war ein wichtiges Anliegen der CDU-Fraktion. Durch das Straßenerhaltungsprogramm werden bestehende Straßen saniert und auf Vordermann gebracht. Es freut mich, dass in meinem Wahlkreis die Straße zwischen Waiblingen und Hegnach eine neue Fahrbahndecke erhält und die Sanierung des Kappelbergtunnels weiterverfolgt wird.“, sagte der Waiblinger Landtagsabgeordnete Siegfried Lorek zur heutigen Verkündung der Maßnahmen im Straßenerhaltungsprogramm des Landes 2020.

Das Programm umfasst in diesem Jahr landesweit knapp 200 sogenannte FDE-Maßnahmen (Fahrbahndeckenerneuerung), bei denen vor allem die Erneuerung der Fahrbahndecke im Vordergrund der Bauarbeiten steht. Eine dieser Maßnahmen ist die Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Waiblingen und Hegnach auf 1,5 km Länge. Auch die Strecke von Hegnach Richtung Remseck im Kreis Ludwigsburg erhält eine neue Fahrbahndecke. Insgesamt sollen dieses Jahr rund 218 km Fahrbahn an Landesstraßen saniert werden. Dazu kommen 161 km an Bundesstraßen und 27 km an Autobahnen.

Darüber hinaus sollen im Sanierungsprogramm 2020 160 Bauwerke saniert werden. Als Überhang aus 2019 befindet sich darunter auch der Kappelbergtunnel. Im Detail umfassen die Bauwerkssanierungen rund 100 Brücken, rund 40 Stützwände sowie weitere Maßnahmen an Tunneln, Verkehrszeichenbrücken und Lärmschutzwänden.

Insgesamt will das Land 2020 rund 153 Millionen Euro in den Erhalt seiner Landesstraßen investieren. Somit stehen im Vergleich zum Vorjahr Investitionsmittel in ungefähr gleicher Höhe für die Erhaltung des Straßennetzes in Baden-Württemberg zur Verfügung.